Impressum
|
Datenschutzerklärung
|
Kontakt
|
Suche
|
Presse
|
Anfahrt
leer

Unsere Rezepte für eine gesunde Ernährung

Hier erhalten Sie Einblick in das Kochbuch unseres Diätassistenten Ludger Spille. Die Zutaten sind jeweils für vier Personen bemessen.

Bärlauchsuppe

Zutaten: Bärlauch (100 – 150g, frisch gesammelt) oder alternativ Petersilie, Knoblauch (1 Zehe), Erdnussöl (1 TL), Mehl (30g), Gemüsebrühe (500ml), Trinkmilch (3,5%, 250ml), Sahne (50ml), Butter (10g), Sesamsamen (30g), Salz, Pfeffer (frisch gemahlen), Muskatnuss (frisch gerieben).
Zubereitung (45 Minuten): Den gesammelten Bärlauch waschen und trocken schleudern. Die Bärlauchblätter von den Stielen abtrennen. Die Stiele sehr fein hacken. Die Knoblauchzehe schälen und in sehr kleine Stückchen schneiden. Das Erdnussöl in einem Topf erhitzen. Knoblauch, Bärlauchstiel und Mehl in das Öl geben. Bei geringer Hitze etwas anrösten. Nun Energiestufe erhöhen und den ½ Liter Gemüsebrühe unter ständigem Rühren in den Topf gießen und aufkochen lassen. Die Energie wieder verringern und die Suppe bei geschlossenem Deckel ca. 10 Minuten köcheln lassen.
Zwischenzeitlich die Bärlauchblättchen fein hacken und mit der Milch, der Sahne und der Butter vermengen. Die Zutaten gemeinsam in die Suppe geben. Nochmalige Energiezufuhr (die Suppe aber nicht zum Kochen bringen!). Mit einem Schneebesen die Suppe verquirlen bis die Butter sich aufgelöst hat.
Zum Schluss werden die Sesamsamen untergemischt sowie abgeschmeckt mit Pfeffer und Muskatnuss. Eventuell eine kleine Prise Salz.
Dazu wird ein Vollkornbrötchen gereicht.

Dieses Gericht hat circa 1330 kcal, Eiweiss: ca.14%, Fett: ca.39%, Kohlenhydrate: ca.47%

"COSBaMi-shake"

Zutaten: Banane (ca. 100g, ohne Schale), Milch (450ml, 1,5%Fett), Sahne (50ml), Orangensaft aus frisch gepresster Orange (100ml), gepresste Zitrone (nach Geschmack) und Minzblätter (entsprechend der Personenzahl).

Zubereitung (5 Minuten): Die Orangen halbieren und den Saft aus den Hälften herauspressen. 100ml abmessen, in eine Schale füllen. Die Banane schälen und die gewünschte Menge in kleine Würfel schneiden und in den Orangensaft einlegen. Danach alle Zutaten (Banane, Orangesaft, Sahne und Milch) in ein Gefäß füllen und mit dem Mixer schaumig rühren. In die Gläser verteilen und kühl stellen. Verzieren mit dem Minzblatt.

Anmerkung: Eine ausgedrückte Vanilleschote macht sich geschmacklich hervorragend. Sollten Sie den Milchshake energieärmer wünschen, so kann die Fettgehaltsstufe der Milch auf 1,5% festgesetzt werden, und der Sahneanteil wird verringert bzw. ausgelassen.

Dieses Getränk hat circa 570 kcal, Eiweiss: ca.13%, Fett: ca.49%, Kohlenhydrate: ca.38%; (ohne Sahneanteil) circa 430 kcal, Eiweiss: ca.16%, Fett: ca 34%, Kohlenhydrate: ca.50%

Bauernsalat

Zutaten: Strauch-Tomaten (ca.400g), Salatgurke (ca.200g), Zwiebel (ca.80g), Käse (60g, 30% F.i.T.), Olivenöl (30ml), Essig (nach Geschmack), Schnittlauch, Petersilie, Basilikum und Pfeffer.

Zubereitung (25 Minuten + 30 bis 45 Minuten kühl lagern): Tomaten und Gurke waschen (bisweilen ist die Gurke besser verträglich, wenn sie geschält und entkernt ist). Tomaten in dünne Scheiben (ca.5mm) schneiden und den Strunk dabei entfernen. Auch die Gurke in sehr dünne Scheiben schneiden (< 1mm). Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Den Käse würfeln und alles miteinander vorsichtig vermengen. Mit Essig, Pfeffer und den Kräutern abschmecken. Das Öl hinzufügen. 

Anmerkung: Nicht jeder mag den Geschmack von Olivenöl. Ersatzweise kann Raps- bzw. Sonnenblumenöl genommen werden.
Dazu wird Brot gereicht.

Dieser Salat hat circa 1050 kcal, Eiweiss: ca.16%, Fett: ca.38%, Kohlenhydrate: ca.46%

Gnocchi (für 6 Personen)

Zutaten: Für den Teig: Kartoffeln (mehlig kochend, 1000g), Mehl (Typ 405, ca.250g) und Salz. Für die Sauce: Tomaten (reif, 750g), Salbei (frisch), Zwiebel (1), Butter (3 EL = 60g), Salz und Pfeffer. Zum Bestreuen: Parmesan (frischgerieben, 50g).

Zubereitung (60 Minuten): Für den Teig: Kartoffeln waschen und in Salzwasser garen (weich kochen). Anschließend Schale entfernen und die Kartoffeln noch heiß durch die Kartoffelpresse auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche drücken. Während die Kartoffeln kochen, bereits die Tomatensauce zubereiten. Das Kartoffelpüree leicht salzen, nach und nach soviel Mehl unterkneten, bis ein homogener Teig entstanden ist. Die Menge des benötigten Mehles richtet sich nach der Kartoffelsorte. Der Teig darf nicht mehr an den Fingern kleben.
Für die Sauce: Tomaten waschen, kurz überbrühen, kalt abschrecken und die Haut abziehen. Das Fruchtfleisch entkernen und klein hacken. Zwiebel in sehr feine Würfel schneiden, in einem EL zerlassener Butter andünsten. Tomaten einrühren, salzen und pfeffern. Langsam zu einer sämigen Sauce köcheln lassen.

Zum Formen der Gnocchi eigroße Portionen vom Teig abnehmen und jeweils auf bemehlter Fläche zu fingerdicken Röllchen drehen. 2-3cm lange Stücke abschneiden. Jedes Teigstückchen mit Daumen oder Zeigefinger auf die Innenseite einer Gabel drücken. Die fertigen Gnocchi auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche legen.
Inzwischen in einem großen Topf zwei Liter Salzwasser zum Kochen bringen.
Einen Teil der Gnocchi nach und nach ins kochende Wasser geben, Temperatur reduzieren und etwa 4 Minuten gar ziehen lassen. Ab und zu vorsichtig umrühren, damit die Klößchen nicht aneinander kleben bleiben. Sobald die Gnocchi oben schwimmen, mit dem Schaumlöffel herausnehmen, gut abtropfen lassen und warm stellen. Das Wasser wieder zum Kochen bringen und mit den übrigen Gnocchi gleich verfahren.
Salbeiblätter waschen, trocken tupfen, fein schneiden und in zwei EL Butter andünsten. Danach werden die gegarten Gnocchi in der Salbeibutter geschwenkt und auf vorgewärmte Teller verteilt. Die Tomatensauce an die Gnocchi geben. Mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen.

Anmerkung: Sollten die Gnocchi beim ersten Mal nicht so gelingen, nur Mut...

Übrigens: Eine Kartoffelpresse kann auch zur Herstellung von „Spaghetti-Eis“ entfremdet werden.

Kcal: 2220 (370) Kohlenhydrate: 319,0g (58,3%) Eiweiß: 65,4g (11,9%) Fett: 72,4g (29,8%)

Obstsalat

Zutaten: Banane (ca. 200g = 1), Apfel (ca. 200g = 2 kleine), Birne (ca. 200g = 2 kleine), Kiwi (ca. 100g = 1), Orange (ca. 400g = 2-3), Walnusshälften (vier).

Zubereitung (20 Minuten + 60 bis 90 Minuten kühl lagern): Eine Orange wird gepresst. Apfel und Birne werden unter kaltem Wasser gewaschen. Ob die Schalen dieser Obstsorten mitverwendet werden, ist Ihrem Geschmack überlassen. Apfel und Birne vierteln, entkernen, in sehr kleine Würfel schneiden und in den Orangensaft geben. Mit der geschälten Banane ebenso verfahren. Die Kiwi schälen, vierteln, u.U. den harten Kern entfernen und sehr klein schneiden. Die geschnittenen Obststücke gut miteinander vermengen, durchziehen lassen und vor dem Servieren mit der Walnuss verzieren.

Anmerkung: Alternativ können Sie die Walnusshälften auch klein hacken und unter das Obst mischen. Ihr Geschmack erfüllt aber schnell den gesamten Salat.
Wird ein Milchprodukt unter den Obstsalat gehoben, ist zu bedenken, dass die Kiwi enzymatisch mit Eiweiß reagiert und nach kurzer Zeit einen sehr bitteren Geschmack hervorruft.

Dieser Salat hat circa 640 kcal, Eiweiss: ca. 6%, Fett: ca.14%, Kohlenhydrate: ca.80% gemäß BLS, errechnet nach DGE-PC.