Impressum
|
Datenschutzerklärung
|
Kontakt
|
Suche
|
Presse
|
Anfahrt
leer

29.06.2010 | Schule zu Gast in der Marcus Klinik

Bad Driburg. Eine 5. und eine 7. Klasse der Caspar Heinrich Schule Bad Driburg erlebten eine Unterrichtsstunde der ganz besonderen Art am 18. Juni in der Marcus Klinik. Die Abteilung Ergotherapie der Gräflichen Klinik zeigte den Kindern die Funktionsweise und den Umgang mit Rollstühlen. „Wir sind froh über das soziale Interesse der Schüler und wollen dieses unbedingt unterstützen, indem wir ihnen signalisieren, dass sie hier willkommen sind“, freute sich Dr. Thomas Brand, Chefarzt Neurologie, über den Besuch der Caspar Heinrich Schule.

„Wir haben im Unterricht gerade das Thema der körperlichen und geistigen Behinderungen besprochen“, erklärte Lehramtsanwärter Frank Dürrfeld den Grund des Besuchs. Es ist ihm wichtig, dass die Kinder verstehen, was das für die Betroffenen bedeutet, damit sie angemessen mit behinderten Menschen umgehen. Dürrfeld weiß: „Solche Eindrücke, die die Kinder heute hier in der Marcus Klinik sammeln durften, die vergessen sie nicht wieder! Das ist eine sehr nachhaltige Lektion, die sie hier bekommen!“

Und tatsächlich: „Mann, ist das anstrengend!“ Schon bei leichten Schrägen und minimalen Anstiegen waren die Kinder beim Manövrieren im aufgestellten Rollstuhl-Parcours schnell aus der Puste. Der Toilettengang erwies sich mit dem Rollstuhl in der engen Nasszelle für die ungeübten Schüler als ganz besondere Schwierigkeit. Das hätten sie vorher nicht gedacht, dass Rollstuhlfahren so anstrengend ist! Immer wieder erinnerte sie Frank Dürrfeld daran, dass ein querschnittsgelähmter Patient diese Anstrengungen ein Leben lang zu bewältigen hat – und nicht nur, wie seine Schützlinge, ein paar Minuten zur Probe.

Auch Konrektor Klaus Leweke war vor Ort in der Bad Driburger Rehabilitationsfachklinik, um sich vom Erfolg des Unterrichtsprojektes zu überzeugen. Er war begeistert vom hohen Lerneffekt, den die Aktion bei den Kindern auslöste. Sein Dank galt den Ergotherapeutinnen Christiane Beck, Tanja Everding, Julia Zbick und Melanie Hecker.