Startseite > Rehaklinik > Neurologie
Neurologie MRT Röntgen

In unserem Fachbereich Neurologie werden alle neurologischen Erkrankungen von Patienten, die keine intensivmedizinsche Behandlung benötigen, behandelt. Besondere Schwerpunkte bilden dabei die Rehabilitation von Erkrankten mit Schlaganfällen und Hirntumoren. Die Abteilung wird von allen Sozialversicherungsträgern und von der Arbeitsgemeinschaft für Krebsbekämpfung des Landes Nordrhein-Westfalen anerkannt.

Unsere Therapeuten gehen während der neurologischen Reha nicht nur auf die körperlichen und krankheitsbedingten Voraussetzungen, sondern auch auf die persönlichen Bedürfnisse ihrer Patienten ein. Jeder Patient erhält dadurch ein individuelles therapeutisches Konzept.

Unser Fachbereich Neurologie ist in Behandlungsphasen aufgegliedert, die sich nach dem Phasenmodell der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) richtet.

Wir nehmen Patienten in der weiterführenden Frührehabilitation (Phase C) in der Marcus Klinik auf. In dieser Phase besteht noch ein hoher pflegerischer Bedarf. Der Patient arbeitet jedoch bei den einzelnen Therapien mit und kann an mehreren Therapieeinheiten pro Tag teilnehmen. Ziel ist eine Frühmobilisierung: Lagerung des Patienten, Gelenkmobilisation, Aufsetzen und Aufrichten in den Stand und Gang.

Nach erfolgreicher Frühmobilisierung schließt sich die Medizinische Rehabilitation (Phase D) in unserem Hause an. Ziele sind das möglichst freie Gehen, die Selbstversorgung im Alltagsleben sowie die aktive Teilnahme an den Reha-Maßnahmen. Bei Berufstätigen heißt das Ziel berufliche Wiedereingliederung, bei Rentnern steht das Wiedererlangen der Alltagskompetenzen im Vordergrund.

Neurologie Phasen-Model

In der Marcus Klinik bringen wir unseren Patienten persönliche Wertschätzung, Menschlichkeit und Wärme entgegen und konzentrieren uns voll auf Ihren Heilerfolg. Wir sorgen für einen frühzeitigen Beginn Ihrer Reha-Maßnahmen und halten unsere Behandlungen immer auf dem modernsten Stand der Technik. So schaffen wir für Sie die besten Voraussetzungen zur Erreichung Ihrer individuellen Therapieziele, natürlich immer in enger Zusammenarbeit mit Ihren Angehörigen.

Wir unterstützen die Initiative zur Zukunft der Reha

Reha. Machts besser! Zukunft der Reha.Eine Reha macht uns wieder stark. Dennoch mangelt es an ausreichender politischer Anerkennung für die Arbeit der Reha-Fachkliniken. Mit unserer Beteiligung an der bundesweiten Initiative „REHA. MACHT’S BESSER!“ wollen wir erreichen, dass Reha-Leistungen für Patienten verfügbar werden.  Versicherte sollen ihr Wunsch & Wahlrecht besser nutzen können und Reha-Leistungen gerecht vergütet werden. Im Wettbewerb zwischen den Kliniken zählt schließlich die Qualität und nicht allein der niedrigste Preis.

Ob als Patient, Angehöriger oder Fan – unterstützen Sie uns mit Ihrer Stimme.